Asterix Mundart

Es ist kaum zu glauben, wie sich Asterix und Obelix zu einem Selbstläufer entwickelt haben. Meines Wissens gibt es keine Comicfigur, die nur annährend ähnlich viele unterschiedliche Veröffentlichungen vorzuweisen hat, wie die Gallier. Und so kam es denn auch, dass die Geschichten hier in Deutschland in den unterschiedlichen Dialekten veröffentlicht Weiterlesen!

Asterix in Leder gebunden

1984 startete der Horizont Verlag mit einer in Leder gebundene Ausgaben mit Goldprägung, von denen insgesamt 9 Bände erschienen. Jeder Band enthält Nachdrucke von bis zu 4 Alben bzw. mehrere Asterix-Kurzgeschichten o.a. Zusätzlich enthält jeder Band einen redaktionellen Beitrag zum Thema Asterix. Dazu wurde im gleichen Design – allerdings nicht Weiterlesen!

Asterix

Asterix, der kleine sympathische Gallier. Wer ihn nicht kennt, der hat wohl irgendwie am Leben vorbeigelebt. Er, sein dicker naiver Freund Obelix und dessen Hund Idefix, sowie die Bewohner des einzig nicht von Römern eroberten gallischen Dorfes, haben wohl jeden von uns irgendeinmal gefangen und nicht mehr losgelassen. Seit 1968 Weiterlesen!

Buck Danny / Rex Danny

Buck Danny von Jean-Michel Charlier, Georges Troisfontaines und Victor Hubinon ist seit 1947 der erfolgreichste Fliegercomic in Belgien und Frankreich. In Deutschland sind die Comics seit 1958 erhältlich, sehr beliebt und überaus erfolgreich. Erschienen ist Buck Danny Anfang der 70er Jahren (1973-1974) vierzehntägig im Bastei Verlag unter dem Namen Rex Weiterlesen!

Zack Superalbum, Lach Box und Dossier

Neben den Zack (Comic) Boxen wurden beim Koralle Verlag auch noch Zack “Alben” veröffentlicht, von denen die ersten 14 ausschließlich Geschichten von Lucky Luke beinhalteten. Später erschienen in dieser Reihe auch noch Luc Orient, Rick Master, Leutnant Blueberry und Umpah-Pah. Insgesamt kam man hier auf 20 Alben. Übrigens sind die Weiterlesen!

Zack Pocket – Taschenbuch “light”

Die Zack Pocket Taschenbuch Serie wurde von 1980 – 1981 herausgegeben, also im letzten Jahr der regulären Hefte und noch bis ins Folgejahr hinein. Warum man das tat?!? Keine Ahnung. Vielleicht versuchte man, Zack über diese kleine “Taschenbuch light” Serie wiederzubeleben, was bekanntlich nicht funktionierte. Die Bände waren recht dünn Weiterlesen!

Zack Parade – Das Taschenbuch

Die Zack Parade war ein Taschenbuch, welches der Koralle Verlag neben den regulären Heften und den Comic Boxen in unregelmäßigen Abständen herausbrachte. Nicht alle Seiten waren farbig, was – so denke ich – die Produktionskosten etwas nach unten drückte. Die Zack Paraden waren, wenigsten am Anfang, eine tolle Ergänzung zu Weiterlesen!

Zack Comic Boxen

Die Zack Comic Boxen präsentierten dem Leser entgegen dem normalen Heft jeweils eine vollständige Geschichte und wurden gleich zu Beginn der Zack Ära parallel in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht. Für mich ein absolutes Muss; auch wenn ich den einen oder anderen Comicheld nicht so prickelnd fand. Insgesamt kamen 43 Bände heraus, Weiterlesen!

Zack – Das Buch der Bücher am Comic-Himmel

Als ich 1973 mein erstes Zack erwarb, gab es diese Comicreihe bereits annährend ein Jahr. Ich war begeistert von diesem Magazin, da hier die unterschiedlichsten Bereiche abgedeckt wurden. Humor, Spannung, Abenteuer…. Zack erschien wöchentlich im Ableger des Axel Springer Verlages, dem “Koralle-Verlag”, den man eigens für dieses neue Medium gegründet Weiterlesen!

Comanche – Geschichten um die Ranch 666

Comanche habe ich in den Siebzigern wie so viele andere Comichelden in ZACK kennengelernt. Der Western, von Greg und Hermann kreiert, setzt im Grunde dort an, wo die typischen Italo Western aufgehört haben. Die Stories drehen sich um den Revolverhelden Red Dust, der von der Besitzerin der 666 Ranch “Comanche” Weiterlesen!